Nov 19 2009

Rassistisch sind immer die Anderen

Tagesseminar zu Rassismus und Weißsein
am 23.01.2010 in Berlin

Welche Geschichte interessiert wen? Menschen, die sich mit dem
Nationalsozialismus und der Fortdauer des Antisemitismus in Deutschland
auseinandersetzen, sind meistens andere als die, die zu Grenzcamps
fahren, deutsche Füchtlingspolitik kritisieren und sich antirassistisch
engagieren.

Seit einigen Jahren sind auch bei manchen /weißen/, deutschen Linken
Postcolonial Studies angesagt, die Kritik der politischen Ökonomie
dagegen weniger, das gehört zum Fundus der Linken, die für Antirassismus
keine Zeit haben, weil sie Marx lesen müssen. Weiterlesen